Ein Verband zum Nutzen der Branche für die Herausforderungen von Heute und Morgen

Gemeinsam entwickeln wir tragfähige Konzepte

Aktuelles

Deutsch
English

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Mai 2015 das seit  langem erwartete Schreiben zu § 37b EStG herausgegeben und bestätigt damit das Fortbestehen der 10 Euro-Grenze. Wortwörtlich heißt es in dem Schreiben: „Sachzuwendungen, deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten 10 Euro nicht übersteigen, sind bei der Anwendung des § 37b EStG als Streuwerbeartikel anzusehen und brauchen daher nicht in den Anwendungsbereich der Vorschrift einbezogen zu werden.“ Dieses Schreiben ersetzt das BMF-Schreiben vom 29. April 2008 (a. a. O.). Die Grundsätze dieses Schreibens sind in allen noch offene

 

Werbung kommt in informationsorientierten Volkswirtschaften eine wichtige Bedeutung zu. Unternehmen kommunizieren mittels Werbung mit ihren Zielgruppen, um so für das Unternehmen, seine Produkte und Leistungen Aufmerksamkeit zu erzielen. Der zunehmende Wettbewerb um Kunden verstärkt die Notwendigkeit von Werbung, um präsent zu sein. Dies gilt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen. Eine von vielen Werbeformen, die hierbei zum Einsatz kommen, sind Werbeartikel, das heißt mit einem Firmenlogo oder einer Werbebotschaft versehene Produkte. Diese Werbeform wird jedoch gegenüber anderen We

 

Darmstadt. Mit deutlich gesteigerter Durchschlagskraft will sich der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft GWW e.V. in 2015 präsentieren. Ermöglicht werden soll das durch die weitestgehend bereits vollzogene Zusammenführung aller bislang im Gesamtverband organisierten Einzelverbände und Unternehmen (AKW, bwg, BWL und PSI). Deren Vorstände und Mitglieder hatten sich anlässlich der Jahreshauptversammlung im Dezember 2013 darauf verständigt, entsprechende Maßnahmen zur Verschmelzung aller zu einem Einheitsverband einzuleiten. „Dieser Strukturwandel soll bewirken, einheitlicher, effizienter un

 

Termine

Keine Termine gefunden